Blockheizkraftwerke

Das Abc alternativer Energie (Logo)Das A B C von Blockheizkraftwerken (Header)

Sie sind hier: > Alternative Energien > Bioenergie - Biogas - Biomasse > Blockheizkraftwerke

Blockheizkraftwerke mit Bioenergien betreiben

Überall dort, wo Strom und Wärmeenergie sehr nah am Ort der Energieerzeugung benötigt werden, eignet sich die Inbetriebnahme von einem Blockheizkraftwerk. Obwohl die meisten Blockheizkraftwerke noch immer mit Heizöl oder Erdgas betrieben werden, sind erneuerbare Energiequellen und Energieträger aus Biomasse ebenso effiziente und wirtschaftliche Energielieferanten.

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) erzeugt Strom und Heizwärme auf der Methode der Kraft-Wärme-Kopplung in einen kleinen Anlagenblock, d.h. die Wärme ist ein gewünschtes Beiprodukt bei der Stromerzeugung.

Mini-Blockheizkraftwerke mit Biogas aus erneuerbaren Rohstoffen betreiben

Die Nutzung der Heizwärme ist hierbei für den direkten Verbrauch in Ortsnähe und nicht für die Einspeisung in ein weitläufiges Wärmenetz beabsichtigt, wodurch die primär eingesetzte Energie optimal genutzt wird.

Ein Biogasblock-heizkraftwerk oder ein Biodiesel-BHKW ist eine saubere Alternative zu BHKW-Anlagen, die mit fossilen Brennstoffen wie Erdöl und Erdgas arbeiten. Auch mit Rapsöl können Blockheizkraftwerke arbeiten.

Obwohl die Rapspflanzen in der Kritik als äußerst energieintensive und daher etwas zweifelhafte Biomasse stehen, sind Rapsoel-Blockheizkraftwerke in Betrieb, die recht positive, wirtschaftliche Energieleistungen erbringen.

Bei einem sogenannten Miniblockheizkraftwerk, das für die Stromerzeugung von Ein- und Mehrfamilienhäusern ausreicht, aber auch für Bürohäuser oder Schulen, und dessen anfallende Abwärme zur Warmwasser-aufbereitung und Wohnhausheizung genutzt wird, ist sowohl eine ökologische als auch eine ökonomische Energieversorgung, weil die gewonnene thermische Leistung ohne lange Transportdistanzen und einem damit bedingten Wärmeverlust direkt am Entstehungsort genutzt werden können.

Bei Mini-BHKWs, die mit Biogas betrieben werden können, ist hierbei zur Zeit die größte Nachfrage zu verzeichnen.

Ein Miniblockheizkraftwerk für Ein- und Mehrfamilienhäuser

Für Einzelgebäude sind Mini-BHKWs leistungsstarke und zuverlässige Energieaggregate. Zu dem großen Angebot an Mini-Blockheizkraftanlagen mit fossilen Brennstoffen kommen mehr und mehr Minikraftwerke für Biogas. Selbst der Einsatz von Holz und Holzpellets ist in der Erprobung. Vor der Aufstellung des Mini-BHKW empfiehlt es sich eine Wirtschaftlichkeitsanalyse auf die wirtschaftliche Anwendung durchzuführen.

Nur wenn die Kraft-Wärme-Kopplung ausgewogen zum Tragen kommt und eine ausreichende Nachfrage für beide erzeugten Energieformen Strom und Wärme besteht, ist das Miniblockheizkraftwerk rentabel ausgenutzt. Der Ort, an dem eine Heizanlage aufgestellt wird, nimmt letztlich nur wenige qm in Anspruch und die Bedienung dieser Anlagen ist sehr benutzerfreundlich und im Voraus programmierbar.

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss
© 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten

Blockheizkraftwerke