Biogasanlagen bieten zahlreiche Vorteile

Vorteile einer Biogasanlage (Logo)Biogas Fermenter und Nachgärer produzieren hochwertiges Biogas (Header)

Sie sind hier: > Alternative Energien > Bioenergie > Biogas und seine Vorteile

Was ist Biogas?

Gerade wenn man glaubt, dass die Möglichkeiten für erneuerbare Energiequellen erschöpft sind, gibt es gute Nachrichten wie jene, die Biogas als alternativen Brennstoff und zukünftigen Ersatzrohstoff für fossile Brennstoff, wie beispielsweise komprimiertes Erdgas, preisen. Zwar ist Biomasse als umweltfreundliche und erneuerbare Brennstoffquelle bereits bekannt, doch durch die Verbesserung von bestehenden Biogasanlagen kann nun ein organisch hergestelltes Gas erzeugt werden, dessen Verbrennung vollständiger ist und die globale Erwärmung nicht weiter vorantreibt.

Was ist so besonders an Biogas? Biogas besteht großenteils aus Methan, das bei der Versetzung und Vergärung von Tierdung und organischen Abfällen in einer Biogasanlage, im besten Fall in einer Art Biogas Fermenter mit Nachgärer entsteht. Das Ergebnis ist ein umweltfreundlicher Biobrennstoff, der vielseitig weitergenutzt werden kann. Er kann als Kraftstoffbeimischung für Kraftfahrzeuge genutzt werden oder als effizienter Rohstoff bei der Stromerzeugung.

Anders als bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen, werden bei der Biogasproduktion sehr schwache bis neutrale Mengen an Kohlendioxid freigesetzt, was zur Folge hat, dass weniger Treibhausgase in die Atmosphäre gelangen. Da Biogas wie auch andere Biobrennstoffe durch einen Biogas Fermenter aus Biomasse, wie Jauche, Stalldung, Pflanzen- und Hausabfällen gewonnen werden, sind sie umweltfreundlich in ihrer Art und recyceln obendrein diese Materialien auf eine sehr wirtschaftliche Weise. Die Umwaldlung dieser natürlichen Abfälle in Biogas und Biomasse hilft außerdem die Preise für Düngemittel auf einem erschwinglichen Level zu halten, da Dünger aus Biomasse kostengünstig herzustellen ist. Test haben in der Tat gezeigt, dass Dünger, der in einer Biogasanlage hergestellt wurde drei mal mehr Stickstoff enthält als Kompost, der nach einer Verrottung unter freiem Himmel gewonnen wurde. Man schätzt, dass jede Biogasanlage, die augenblicklich in betrieb ist, jährlich etwa 250.000 Tonnen organische Abfälle recyceln kann.

Biogas Fermenter und Nachgärer

Eine Biogasanlage produziert den umweltfreundlichen Brennstoff: Biogas

Wenn man Stalldung im Freien z.B. auf einem Misthaufen verrotten lässt, werden zwei Gase freigesetzt, die für die globale Erwärmung mit verantwortlich gemacht werden: Stickoxid und Methan. Werden die Stallabfälle stattdessen in einem Biogas Fermenter durch einen Prozess, den man "anaerobe Vergärung" nennt, in Methangas umgewandelt, gewinnt man einen Biobrennstoff, der die Fähigkeit hat, Unmengen an Kilowatt zu erzeugen. Mit dieser sauber gewonnenen Energie können ganze Gemeinden mit Elektrizität versorgt werden.

In Versuchen wurde herausgefunden, dass eine einzige Kuh genug Dung produzieren kann, um etwa 3 Kilowattstunden an Elektrizität zu erhalten, was ausreichen würde, um eine 100 Watt-Lampe für einen Tag lang leuchten zu lassen. Auch die Gase, welche die weltweite Klimaerwärmung mit verantworten, werden drastisch verringert, sobald die organischen Abfälle nicht länger unter freiem Himmel verwesen. Die Nutzung von Biogas reduziert die Erderwärmung um 4%.

Eine der führenden Nationen, mit den meisten Verbrauchern und Entwicklern von Biogastechnologie, ist China. . Durch die Rückbesinnung auf effektive Biogaslösungen als eine erneuerbare Brennstoffquelle, haben die Chinesen nicht nur die hygienischen Verhältnisse in vielen Landesteilen verbessert, sondern auch große Mengen an kostbaren, natürlichen Rohstoffen, wie fossile Brennstoffe, eingespart.

Biogasanlagen geben Müllverbrennungsverfahren neuen Auftrieb

Allein was die Verarbeitung rein organischer Abfälle anbelangt, kann eine moderne Biogasanlage Hausmüll für etwa 5-6 Euro pro Tonne in Biogas umwandeln und mit herkömmlichen Anlagen zur Müllverbrennung ohne weiteres konkurrieren. Der Erfolg, dänischer Biogasanlagen ist ein gutes Beispiel für die wirtschaftliche Rentabilität der Biogasherstellung als eine großartige Alternative zu anderen Brennstoffen.

Die Biogasgewinnung ist auch vergleichsweise preiswert im Vergleich zur Gewinnung von Kohle, Öl oder Erdgas als Brennstoff. Zudem erhöht es die Wirtschaftlichkeit einer Biogasanlage, wenn sie direkt as Schienennetz oder an Schifffahrtswege angeschlossen ist, so dass Transportkosten minimiert werden können.

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss
© 2007-2018 - Alle Rechte vorbehalten

Eine Biogasanlage bestehend aus Biogas Fermenter und Nachgärer kann aus Stalldung und Bioabfällen Biogas herstellen