Infos zum Biogas-Auto und zur Effizienz von Biogasmotoren

Biogas-Auto (Logo)Biogasfahrzeuge und die Effizienz von Biogasmotoren (Header)

Sie sind hier: > Alternative Energien > Biobrennstoffe > Infos zum Biogas-Auto

Biogasherstellung

Biogas ist ein Gas, das auf natürlichem Weg entsteht, wenn biologisch abbaubare, organische Materialien in einer sauerstoffarmen Umgebung verrotten. Biogas entsteht außer in Biogasanlagen auch in Kläranlagen, Mülldeponien, auf dem Grund vom Seen, in Hochmooren und in Tiermägen. Das Gas, welches hierbei entsteht, ist hauptsächlich Methangas mit etwas Kohlendioxid, Schwefelwasserstoff und Siloxane. Wenn Biogase, ganz besonders Methan, Sauerstoff ausgesetzt oder verbrannt werden, wird Energie freigesetzt. Diese Energie zählt zu den nachhaltigsten grünen Energiequellen, die heute verfügbar sind. Somit könnte die Nutzung von Biogas als Kraftstoff die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zumindest teilweise ersetzen.

Anwendungsmöglichkeiten von Biogaskraftstoff

Biogas wird in vielen Weltregionen zum Kochen verwendet. In zahlreichen ärmeren Ländern wird Biogas aus Dung und Klärabwässern gewonnen und direkt verbrannt. Durch diese Art der Nutzung wird nicht nur Energie erzeugt, sondern auch die Menge an organischem Müll reduziert, wodurch in diesen Ländern weniger Bäume für Brennholz gefällt werden müssen. Letztlich erspart es den armen Menschen auch Zeit zu sparen, da sie kein Brennholz oder andere Brennstoffe besorgen müssen. Allein in China befinden sich fast 17 Millionen solcher Biogasanlagen.

Biogasanlagen

Eine anaerobische Vergärung ist das häufigste Verfahren um Biomasse in Methan zu verwandeln

Die gebräuchlichste Methode um Biogas herzustellen ist durch die Nutzung einer Biogasanlage, bzw. Faultürme. Solche Faulbehälter sind Vorrichtungen oder Anlagen, die mit Nutzpflanzen wie Mais oder allerlei organischen Abfällen wie Dung, Klärschlamm und Speisereste gefüllt werden.

Im folgenden anaerobischen Vergärungsprozess wird diese Biomasse in einem fest und luftdicht verschlossenen Tank in Methan umgewandelt. Das Methangas kann dann als Brennstoff verwendet werden, um damit Hitze und Elektrizität zu erzeugen und um diverse Maschinen, welche einen Verbrennungsmotor besitzen, anzutreiben.

Viele Staaten, besonders in Europa, haben riesige Biogasanlagen errichtet, um Biogas sowohl zur Wärme- und Stromerzeugung als auch zur Kraftstoffgewinnung für Biogasfahrzeuge zu produzieren. Auch in den Vereinigten Staaten von Amerika werden inzwischen gewaltige Energiemengen aus Biogas gewonnen, welches aus Deponiegas produziert wurde.

Biogas-Autos

Damit ein Biogas-Auto mit Biogas angetrieben werden kann, muss der aus Biomasse gewonnene Brennstoff gereinigt und verdichtet bzw. verflüssigt werden, um dann als Beimischung zu natürlichem Erdgas genutzt zu werden. Man schätzt, dass Biogas etwa 17% der Kraftstoffe ersetzen könnte, die auf fossilen Mineralölbrennstoffen basieren.

Komprimiertes Biogas wird seit Jahren in Schweden, Deutschland, der Schweiz und anderen europäischen Staaten in Gebrauch. 2007 fuhren hier bereits ca. 12.000 Biogasautos mit aufbereiteten Biogaskraftstoffen. Ziel ist es, dass Schritt für Schritt alle europäischen Nationen von Erdgas auf Biogas als Autogas umstellen, da diese Kraftfahrzeuge nicht umgerüstet werden müssen. Alle Kfz, die so ausgelegt sind, dass sie mit Erdgas fahren können, können stattdessen auch mit Biogas angetrieben werden.

Biogas hat eine sehr hohe Oktanzahl (zwischen 120 und 140). Dies ermöglicht einem Biogas-Auto, dass es eine stärkere Leistung bringen kann als ein Kfz, das mit normalem Superbenzin fährt. Viele Fahrzeughersteller forschen dieser Tage an Autos mit Biogasantrieb und an einer noch höheren Effizienz von Biogasmotoren. In einem Straßentest von Audi erreichte im Jahr 2009 ein ausschließlich mit Biogas betanktes Fahrzeug die beachtliche Höchstgeschwindigkeit von 364,6 Stundenkilometer. Das Auto war ein alter Audi B5 S4, Baujahr 2002, mit einem V6-Motor und seine Leistung warvon 2,7 auf 3,0 Liter erhöht worden.

Der Audi-Straßentest zeigt, dass die Effizienz von Biogasmotoren extrem hoch bewertet werden kann. Dies erfordert freilich ständige Forschung und Weiterentwicklung, nicht zuletzt auch bei der Herstellung von reinstem Biogas, dass sich direkt als Autokraftstoff nutzen lässt. Dabei geht es um die Senkung der Herstellungskosten, besonders der Kosten für die nachträgliche Reinigung und Verflüssigung von Biogas, aber auch um die Gewinnung von qualitativ hochwertigerem Biogas und letztlich auch um die Verbesserung der Leistung und Effizienz von Biogasmotoren.

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss
© 2007-2018 - Alle Rechte vorbehalten

Biogas hat eine sehr hohe Oktanzahl weswegen Biogasfahrzeuge eine stärke Leistung erzielen können als Normalbenziner