Energie aus Bioenergie Rohstoffen

Energie aus Bioenergie Rohstoffen (Logo)Bioenergie Kleinanlagen erzeugen Elektrizität und Wärme (Header)

Sie sind hier: > Alternative Energien > Bioenergie > Energie aus Bio-Rohstoffen

Energie aus Bioenergie kann Strom, Hitze und flüssiger Brennstoff sein

Bioenergie ist zügig auf dem Vormarsch um die Menschen rund um die Welt mit Elektrizität, Hitze und flüssigen Brennstoffen zu versorgen. Sie alle haben während der letzten Jahre gespürt wie die ständig steigenden Ölpreise die Geldbeutel eines jeden geschmälert habe. Doch Dank erneuerbarer Energie aus Bioenergie können wir alle aufatmen und hoffen, dass sich diese Entwicklung umkehrt sobald wir vom Erdöl weniger abhängig werden und statt dessen uns auf saubere Formen der Energiegewinnung konzentrieren.

Die Energieerzeugung aus Bioenergie Kleinanlagen wird als eine Technologie betrachtet, die in naher Zukunft noch sehr an Bedeutung gewinnen wird. Konsequente Forschung auf diesem Gebiet hat bereits zu erstaunlichen Fortschritten geführt, die nicht nur Strom, Wärme und Flüssigbrennstoffe produzieren, sondern obendrein der Erde auch in eine saubereren Lebensraum verwandeln können. Weniger Abfall und Umweltschäden sowie weniger Luftverschmutzung bedeuten für jeden einzelnen: Weniger Arztbesuche und mehr Geld, welches statt dessen für die Familie ausgegeben werden kann und nicht für teures Benzin, das unsere Umwelt schädigt oder dessen Folgeschäden. Lassen Sie uns nun einige technische Aspekte erläutern, die zeigen warum die Nutzung von Bioenergie Rohstoffen so vorteilhaft sein kann.

Bioenergie Rohstoffe entstehen durch einen Prozess, der im Englischen "Anaerobic Digestion (AD)" zu deutsch so viel wie "Sauerstoff unabhängige Zersetzung" genannt wird. Dieser Vorgang beinhaltet die Zersetzung der organischen Komponenten durch den Einsatz von mikrobischen Stammkulturen, die häufig in sauerstoffreichen Umgebungen gedeihen. Dieser Prozess, der in Bioenergie Kleinanlagen stattfindet, ist ein heißes Thema wenn es um Energie aus Bioenergie geht, denn dadurch können wir saubere und effiziente Energiequelle erhalten.

Dieses Sauerstoff unabhängige Zersetzungsverfahren wird auch zur Vernichtung von bestimmten Abfallstoffen wie Krankheitserregern eingesetzt. Außerdem kann das Verfahren den Müllgeruch vermindern, die Verunreinigung des Grundwassers durch immer mehr Nährstoffe beenden und statt dessen Dünger produzieren. Die Methode kann auch Biogas herstellen, das in Bioenergie-Kraftwerken als Wärme genutzt werden oder Strom produzieren kann.

Bioenergie Rohstoffe entstehen durch eine sauerstoffunabhängig Zersetzung

Der Grund, warum sich diese Zersetzungsmethode so schnell bei vielen Anwendern durchgesetzt hat liegt daran, dass sie in den meisten Fällen zur Müllbeseitigung genutzt wird. In Europa und den USA wurde das Verfahren hauptsächlich in der Tierhaltung eingesetzt und zur Aufbereitung von Abwasser. In diesen Bereichen hat die Zersetzungsmethode schnell so großen Zuspruch geerntet, weil sie eine sehr preisgünstige und effiziente Möglichkeit bietet um Hitze und Elektrizität zu erzeugen. Der beste Aspekt an der ganzen Sache ist, dass alle dies ohne irgendwelche schädigenden Nebenwirkungen für die Umwelt zu erzielen ist.

Allerdings sollte "Anaerobic Digestion" mehr Aufmerksamkeit zuteil werden, denn sie kann eine maßgebliche Rolle bei der Verringerung der Treibhausgasemissionen spielen. Dies geschieht durch zwei Methoden. Organische Abfälle, die nicht verarbeitet werden, kompostieren letzten Endes sauerstoffabhängig und verursachen die Freisetzung von Methan und Kohlendioxid. Wenn Sie diese Abfälle also durch einen Faulbehälter oder Faulturm kanalisieren, reduzieren Sie dadurch nicht nur Freisetzung von Methangas sondern Sie erzeugen obendrein Strom und Hitze.

Da Sie mit diesem Vorgang Elektrizität und Wärme für Ihren Bedarf erzeugen, benötigen Sie weniger Energie aus öffentlichen Kraftwerken, die zur herkömmlichen Stromerzeugung Treibhausgasemissionen freisetzen würden. In den USA und Kanada sind einzelne Bioenergie-Kraftwerke im Einsatz, doch die jeweiligen Energiebehörden gaben bislang noch kein grünes Licht für die Versorgung großer Städte. In Europa, z.B. in Skandinavien und Deutschland sieht die Lage etwas besser aus. Hier versorgen Bioenergie-Kraftwerke bereits einzelne Gemeinden mit Strom und Fernheizwärme, die ganz aus Biomasse erzeugt wird.

Die Vorteile für die Nutzung von Bioenergie Rohstoffen zur Stromerzeugung liegen klar auf der Hand und in naher Zukunft wird uns diese Technologie erlauben die Qualität von Faulgas der von natürlichem Gas anzugleichen. Dies wird eine vermehrte Produktion von natürlichem Gas ermöglichen, und man wird Regionen mit Elektrizität versorgen können, die bislang keine andere Chance haben Strom zu erzeugen. Auf lange Sicht können Bioenergie Kleinanlagen mithelfen, dass wir unsere Umwelt weniger schädigen und auf eine preiswerte Art Strom erzeugen und gleichzeitig Müll reduzieren.

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss
© 2007-2018 - Alle Rechte vorbehalten

Bioenergie Kleinanlagen können Abfälle reduzieren und daraus Strom, Wärme und flüssige Brennstoffe herstellen