Bioethanol - biologisch hergestelltes Ethanol als Kraftstoffbeimischung

Bioethanol - biologisch hergestelltes Ethanol (Logo)E85 und E10 sind Kraftstoffbeimischung von 85% bzw. 10% (Header)

Sie sind hier: > Alternative Energien > Biobrennstoffe > Bioethanol - biologisch hergestelltes Ethanol

Bioethanol: Biologisch hergestelltes Ethanol dient als Kraftstoffbeimischung

E85 und E10 sind Kraftstoffbeimischung von 85% bzw. 10%

Bioethanol hat den Platz einer vielversprechenden Alternative zu konventionellen Kraftstoffen übernommen. Dies geschah zweifellos auf Grund gewisser Änderungen und Abhängigkeiten von Rohöllieferanten, aber auch wegen zahlreicher Bemühungen der letzten Jahre, den Kohlendioxidausstoß zu verringern. Obwohl manche Kritiker behaupten, dass die Kraftstoffbeimischung von biologisch hergestelltem Ethanol nur eine kurzzeitige Übergangslösung für unseren gewaltigen Treibstoffbedarf darstellt, wird Bioethanol von verschiedenen Wissenschaftlern als wirtschaftliche und saubere Kraftstoffquelle für das Transportwesen gesehen.

Bioethanol wird als ein sauberer und wirtschaftlicher Kraftstoff gelobt

Bioethanol hat eine vielversprechende Zukunft als Kraftstoffalternative, da es von Nutzpflanzen gewonnen werden kann, die nur eine kurze Wachstumsperiode benötigen - und das fast überall auf der Erde. Der größte Vorteil ist, dass die Nutzung dieses Brennstoffs keine Unmengen an CO2 freisetzt. Zu den ersten Staaten, die Bioethanol in Europa auf den Markt brachten, gehörten Schweden, Frankreich und Spanien, wo der Biokraftstoff hauptsächlich aus Zuckerrüben und Weizen hergestellt wurde. Inzwischen sind viele weitere EU-Staaten gefolgt - so auch Deutschland (E85, E10), Österreich (SuperEthanol E85, E10) und die Schweiz (bEnzin5, E85, E15). Bioethanol wird in der Regel als eine Beimischung zum Kraftstoff (Benzin und Bleifrei) eingesetzt. Die Kraftstoffbeimischung wird wie folgt berechnet: Bei E85 sind es 85% Bioethanol und 15% Bleifrei 95, welches die Kaltstartfähigkeit der Fahrzeuge unterstützen soll. Bei E10 beträgt die Bioethanol-Beimischung 10% und bei bEnzin5 5%.

Die ersten Anbaumethoden nutzten zur Bioethanolherstellung stärkehaltige Pflanzen wie Mais und Weizen. Später wurden zusätzlich auch Zuckerrohr und Zuckerrüben erfolgreich getestet, um diesen biologischen Kraftstoff zu gewinnen. Doch erst mit dem Aufkommen weiterer zuckerhaltigen Nutzpflanzen wie der Zuckerhirse eröffnete sich ein breites Spektrum an neuen Möglichkeiten für die biologische Brennstoffherstellung, besonders in Europa. Gerade in trockenen und sehr heißen Gegenden können die Vorteile von Zuckerhirse voll ausgenutzt werden, da nur sehr wenig Wasser und Nährstoffe zum Anbau benötigt werden. Darüber hinaus enthalten die Pflanzen mehr fermentierbaren (= vergärbaren) Zucker als Zuckerrohr und sie wachsen in einer deutlich kürzeren Zeit heran.

Bioethanol ist ein Alkohol und wird durch einen Vergärungsprozess aus Zucker gewonnen. Die gebräuchlichsten Nutzpflanzen zur Zuckergewinnung sind Weizen, Roggen, Kartoffeln, etc., wo der Zucker in der Stärke der Pflanzen gespeichert ist und Zuckerrohr, Zuckerrüben, Zuckerhirse, etc., wo Saccharose diesen Rohstoff speichert.

Weitere Vorteile, die biologisch hergestelltes Ethanol bietet:

  • Es wird in erster Linie aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt.
  • Es erbringt die gleiche Leistung wie herkömmliche Kraftstoffe.
  • Es schafft ein Maß an Brennstoff-Unabhängigkeit, da wir nicht länger nur von Erdöl abhängen.
  • Es ist nicht brennbar und feuergefährlich wie andere Brennstoffe.
  • Bioethanol verbrennt vollständig und ist daher ein sauberer Brennstoff.
  • Es verringert den Bedarf an Zusatzstoffen mit hoher Oktanzahl.
  • Im Fall des Auslaufens von Bioethanol wird die Umwelt wenig geschädigt, da es biologisch abbaubar ist.
  • Die Nutzung von Kraftstoffen, denen Ethanol beigemischt ist, kann Treibhausgas-Emissionen um fast 37% reduzieren.
  • Die Netto-Auswirkungen der Bioethanolnnutzung verringern somit die Schädigung der Ozonschicht.

Es ist also unbestreitbar, dass biologisch hergestelltes Ethanol oder kurz "Bioethanol" zahlreiche Vorteile bietet, die wir alle nutzen können um unser Leben zu verbessern.

Wir könnten unseren Planeten nicht nur sauberer und unser Leben gesünder gestalten, sondern wir könnten uns auch von jenem fossilen Brennstoff unabhängiger machen, der immer wieder zu weltweiter Panik geführt hat und noch immer führt. Allerdings muss die Produktion von biologisch hergestelltem Ethanol im Einklang mit anderen lebenswichtigen Bedürfnissen geschehen und darf zu keiner Konkurrenzsituation auf dem Lebensmittelmarkt führen. Wenn dies gelingt, könnte uns Bioethanol eine vielversprechende Aussicht auf eine bessere Zukunft bieten. Alles hängt davon ab, wie umsichtig wir diese erneuerbaren Brennstoffressourcen nutzen und als alternative Energiequelle für uns entwickeln.

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss
© 2007-2018 - Alle Rechte vorbehalten

Biologisch hergestelltes Ethanol, kurz Bioethanol, bietet zahlreiche Vorteile als sauberer Kraftstoff